Harzen oder Waxing

Das Harzen oder Waxing hört sich erst einmal sehr schmerzhaft an, ist aber ebenfalls sehr effizient.
Heißes Wachs, das aus einer Mischung geschmolzener Harze besteht, bedeckt alle Haare.

Es wird nach der Erwärmung mit einem Kosmetikspachtel aufgetragen und mit Tüchern abgedeckt.
Die Wärme öffnet die Poren, sodass sich die Haare leichter herausreißen lassen können.
Ist die goldgelbe Schicht erkaltet, werden die Tücher mit einem Ruck entfernt werden.

Die Haare wachsen nach etwa vier Wochen nach – auch hier meist dünner und feiner.